Aktuelle

Veranstaltungen

Bei uns gibt es immer was zum Hören, Sehen und Mitmachen:
Wir laden regelmäßig interessante Künstler aus Musik, Kunst und Kultur ein
und bieten ein breites Angebot an interessanten Veranstaltungen und Partys.

Liebe Freunde

 Wir sind wieder für euch da!

 

Wegen Corona haben Wir weniger Plätze

 

Bitte um Reservierung 

 

Anna und Marcin

„Malis`Swing Connection“

 

 

am Mittwoch

 30.09.2020

Als Rockröhre von „Paranoized“ ist Malis einigen Gästen im Spectacel sicherlich schon bekannt. Mit sanfteren Tönen überrascht sie mit „Malis`Swing Connection“.
Das breitgefächerte Programm umfasst Swing- und Jazz-Klassiker, Bossa Nova, Blues, Balladen und reicht bis hin zu populären Songs.
Für Fans des gepflegten Lauschens oder bewegliche Tänzer ist aus dem reichhaltigen Repertoire sicher etwas dabei.
Malis begeistert mit ausdrucksstarker Stimme - von sanft bis kraftvoll.
Leidenschaftlich und variationsreich wird sie von ihren versierten Musikern begleitet.
Piano: Davide Roberts / Bass: Rudi Schießl / Drums: Rick Hollander.

 

 

Bitte um Reservierung 

 

 

MicArt

 

 

am Freitag

 02.10.2020

Jeder redet von Retro.

MICART ist das neue Retro der Rockmusik.Gerade. Schnörkellos. Ehrlich.

MICART ist Mick B. Hardt, ein „Music-Outlaw“ vom Tegernsee (oder war es Tennessee?!), der von einem groovigfetten Rhythmusblock (Claus Zöllner/Bass & Maggi Gerold/Drums) unterstützt wird. Mal meint man, da würde Francis Rossi von Status Quo in die Seiten greifen, dort tönt etwas nach Mark Knopfler, und hier, waren das nicht die alten Recken von Cheap Trick gerade eben?!

Und trotzdem ist alles neu und alles anders.

 

 

Bitte um Reservierung 

 

 

„MAD DOGS BAND“

 

 

am Mittwoch

 07.10.2020

Reminiszenz an das Rat Pack und die Swing ÄraSeien Sie gespannt,

wie cool ein Song von Sinatra, Ella, Tony Bennet oder Jamie Cullum auch ohne Big Bandklingen kann.

Die ungewöhnliche Besetzung Gitarre, Trompete, Gesang und vereinzelt Klavier sorgt für denbesonderen Sound. Das selbsternannte Jazz Triumvirat der MADogs legt mit seinen auf ́s Wesentlichereduzierten Interpretationen die Seele und den Charakter dieser Songs frei.Die drei Musiker sind keine Unbekannten, da Sie bereits seit Ihrer frühen Jugend die Szene prägen undmitgestalten.Basierend auf diesem langjährigen Erfahrungsschatz und der ungewöhnlichen instrumentellen Besetzunghaben sie ihren eigenen Stil entwickelt, den sie mit einem Augenzwinkern ́Gentlemen's SwingGroove ́nennen.Klaus Dallmeir hat lange Zeit in Berlin gelebt und war über 5 Jahre der Nachfolger von Till Brönner im BerlinJazz Quintett. Michael Gerle studierte Jazz Gitarre in Stuttgart und zählt zu den angesehensten Gitarristenim Augsburger Raum. Ihn und den Sänger Matthias Wolff verbindet eine langjährige Freundschaft. Sie waren bereits in den 90ern zusammen mit der Ray Cotton Band auf der Bühne. Matthias Wolff kennt manseit den letzten 15 Jahren hauptsächlich als Frontmann der elfköpfigen Formation SOULMATES

 

Bitte um Reservierung 

 

 

Al Jones Band

 

 

am Freitag

 09.10.2020

Seit vielen Jahren prägt Al Jones als Top Actdie Bluesszene in Europa. Er popularisierte den amerikanischen Blues in Deutschland und legte den Grundstein für die deutsch-amerikanische Blues-geschichte.Mit vielen legendären Musikern hat er zusammen-gearbeitet. Auf Tour begleitete er Champion Jack Dupree, Willie Mabon, Tommy Tucker, Sonny Rhodesund Louisiana Red. Er wirkte als Opening Act für die Shows von B.B. Kingund Johnny Winter.Mit unverkennbarem Sound spannt die Al Jones Bluesband einen Bogen von legendären Originalen bis hin zu modernen Eigenkompositionen und hinterlässt beim Publikum immer einen positiv bleibenden Eindruck.Darüber hinaus wird Al Jones von herausragenden Musikern begleitet. Yvonne Isegrei(Gitarre und Vocal) ist eine Ausnahme unter den Bluesmusiker-innen und beeindrucktmit ihrer Stimme und ihrem ausdrucksstarken Gitarrenstil. Bernhard Schönke(Bass) und Ronny Hill(Schlagzeug) sorgen für den satten und groovenden Background der Band.

 

 

Bitte um Reservierung 

 

 

Robert Mares Trio

 

 

am Mittwoch

 14.10.2020

Die Münchner Musiker Robert Mares (Gesang, Piano), Hermann Odoj (Bass) sowie Carlo Ingrosso (Schlagzeug) reduzieren in ihrem Trio vorwiegend Soulstücke auf dasmusikalisch Wesentliche und würzen sie mit einer Prise Jazz. Das macht ihre Musik wunderbar transparent, ohne die Botschaft und die Wiedererkennung der Stücke zu verlieren. Die Prise Jazz sorgt dabei für die harmonisch farbenfrohe Tiefe. Gefühlvoll filigran bis groovig treibend, aber in jedem Fall dynamisch, trägt das Trio sein Programm vor. Sowohl die musikalische Besetzung als auch die längeren Improvisationsteile sind vom Jazz geprägt, die Auswahl der Stücke entstammt jedochhauptsächlich dem Soulgenre, aber auch aus dem Funk, Blues und Jazz. Ob mit Gesang oder instrumental, das Trio begeistert durch seine minimalistische Interpretation bekannter Stücke und seine Spielfreude.

Bitte um Reservierung 

 

 

Kashja Medjo Band

 

 

am Freitag

 16.10.2020

Power, Leidenschaft, Gefühl und ein Sound der unterdie Haut geht – die vierköpfige Band aus Augsburg hatalles, was man für einen gelungenen Konzertabendbraucht. Musikgrößen wie Tina Turner, The RollingStones, Sam Brown, Pink bis ZZ Top gibt es zu hören,um nur einige Künstler zu nennen.Stimmgewaltiger Coverrock, faszinierende Gitarrensolosund ein fetter Groove sind garantiert. Kashja [gesang], Ralph [gitarre], Carlos [bass] und Andy[drums] stellen die Besetzung und bleiben durch ihregelungenen Interpretationen der Songs, aber vor allemdurch die unverwechselbar rauchige Stimme derSängerin jedem im Gedächtnis.

 

Bitte um Reservierung 

 

 

Titus Waldenfels

IN CASH WE TRUST

 

 

am Samstag

 17.10.2020

www.titus-waldenfels.deTitus Waldenfels & IN CASH WE TRUSTCountry, Western Swing & Bayrische BreziosenManfred Pichler GesangTitus Waldenfels Gitarre, Geige, Mandoline, Pedal Steel GuitarThomas Losch Gitarre, MundharmonikaStefan Berchtold KontrabassMichael Reiserer Schlagzeug, Akkordeon, Gesang, Singende SägeRegelmäßig finden sich Titus Waldenfels und IN CASH WE TRUST zusammen, um die Gemeinsamkeiten zwischen Country und bayrischer Musik auszuloten: Manfred Pichler, stimmgewaltiger, sich an Johnny Cash und dem Kraud'n Sepp anlehnender Sänger, der umtriebige Stefan Berchtold am geschlagenen Kontrabass, Gitarrist Thomas Losch mit perfekten Repliken der alten twang-guitar-licks und Michael Reiserer simultan an Schlagzeug und Akkordeon. Ein Programm aus instrumentalen Originals, Covers von Johnny Cash, Elvis, Hank Williams & Roy Orbison, deren Gassenhauer frisch klingen durch die Spezialbehandlung der 'retro', aber nicht altmodisch spielenden Wandrin‘ Stars,und Klassiker der bayrischen Wirtshausmusik. Die Geige fügt etwas Western-Swing-Flavour hinzu, die Twin Guitars liefern schönsten Hippie-Countryrock. Es gibt hier keine Musikapartheid: Blues, Jazz, Rock, Polka, Walzer und europäische Melodien fließen so ruhig ineinander wie das Wasser des Colorado.„Hey Titus, I'm your newest biggest fan! Mickey“ Mickey Raphael, Harmonica player of Willie Nelson's Band
 

 

 

Bitte um Reservierung 

 

 

Sir Oliver Mally

&

Peter Schneider

 

 

am Mittwoch

 21.10.2020

OLIVER MALLY PETER SCHNEIDER›SIR‹Zwei akustische Gitarren,eine Mundharmonika und die Stim-me von Oliver Mally ist alles, was die beiden Bluesfachmän-ner brauchen, um ihr Publikum in den Bann zu schlagen und zu begeistern. Manchmal wird es so leise, dass man eine Steck-nadel fallen hört und dann wieder toben Mally & Schneider auf ihren akustischen sechssaitigen Bluesmaschinen, dass es die Zuhörer fast von den Hockern reißt. Mally ist ein genialer Geschichtenerzähler, der in seinen Songs mit warmer sonorer Stimme den Zuhörer in seine wilde Blueswelt entführt und sich raffiniert an der Gitarre begleitet. Was Peter Schneiderwie beiläufig von den Gitarrensaiten pflückt, ist ein besonderer Genuss. Egal ob er nur ein paar fast schüchtern wirkende, minimalistische Schnörkel zu Mallys Songs beisteuert, per Bottleneck ganze Arien voller fein ab-gestimmter Glissandi erklingen lässt oder rasende Fingerfer-tigkeit aufblitzt: In jedem Ton ist die Klasse des Münchner Gitarristen zu hören, die er sich in den Bands von Ike Turner, Willy Michl, Westernhagen, Söllner und seiner Band The Sti-mulators erworben hat.

 

 

Bitte um Reservierung 

 

 

11 EARS

 

 

am Freitag

 23.10.2020

11EARS RootrockThe Return of the Real ThingEine neue Münchner Band begeistert ihr Publikum mit einer frischen, energiegeladenen Performance von erdigen Rocksongs. Die Musiker holen den Zauber der echten, handgemachten Musik auf die Bühne und erinnern, dass diese Haltung in einer Zeit, in der Mainstream-Pop die Ohren der Musiclovers strapaziert, wiederbelebt werden muss. Denn sie wissen was sie tun -sind sie doch genau mit diesem Genre aufgewachsen und haben sich als Sidemen von bekannten Bands und großen Namen ihre Professionalität erworben. Nix Samples, nix Loops -nein, geradeaus, voll auf die 12! Das Repertoire der Band präsentiert sich in einer Mischung aus eigenen Interpretationen von Rocksongs und mitreissenden Soloparts. Bei 11Ears wird GROOVE großgeschrieben damit die Zuhörer merken, dass sie ihren Körper dabei haben.Es wurde langsam Zeit, dass in München eine Band dieses Formats entsteht.... Seien Sie gespannt.

 

 

Bitte um Reservierung 

 

 

Daisy Ultra

 

 

am Mittwoch

 28.10.2020

Vier Ladies – Eine Rock'n'Roll Mission

Die vier Damen von Daisy Ultra sind Münchens angesagteste Rockladies Formation und das nicht ohne Grund. Denn live überzeugen die vier Musikerinnen mit kraftvollen, leidenschaftlichen Inszenierungen, die vor irrwitziger Spielfreude, Lebendigkeit und Humor nur so strotzen. Geboten werden Songs aus Funk Rock Pop im Daisy Ultra-Style (RHCP, Hendrix, Puddle of Mudd, No Doubt, RATM, Radiohead, AC/DC, Prince, Helen Schneider usw ). Mit Professionalität, Virtuosität und überschäumender Energie räumt Daisy Ultra endgültig mit dem Klischee des schwachen Geschlechts auf. Daisy Ultra – vier junge Frauen, die eines mit Sicherheit beherrschen: Rockmusik zu machen.

 

Bitte um Reservierung 

 

 

Birkett Hall

 

 

am Freitag

 30.10.2020

Die Musik von Birkett Hall ist kraftvoll, lyrisch, stimm-lich stark, mit viel Energie gespielt und kommt aus denWurzeln des Blues, Folk, Jazz, Rock und World Beat.Wenn Ea Birkett hinter dem Mikrofon steht, spielt sie Gi-tarre oder Mundharmonika oder eine Art Pfeife aus demNorden Thailands oder sie singt einfach „nur“. Und dieZuhörer spüren sofort, dass sie jedes Wort, das sie singt,genauso meint. Der Film in ihrem Kopf überträgt sich inEmotion und Stimme. Mit ihrer Körpersprache, die eine Kreu-zung zwischen unbewusster Gebärdensprache und einer ArtKampfkunst darstellt, begeistert sie ihr Publikum.Die Live-Auftritte von Ted Hall sind kraftvoll und dynamisch,manchmal wild und manchmal sanft. Er spielt viele Instru-mente: Gitarre, Slide-Gitarre, Bass, Piano, Harmonika, Sa-xophone, Schlagzeug, Percussion und Synthesizer. Undgenauso vielseitig ist er auch in seiner musikalischen Aus-richtung. Aus dem Rock und Blues kommend, hat er sichauch zahlreichen anderen Genres wie dem Country und demFolk zugewandt. Seine musikalische Philosophie hat gro-ßen Einfluss auf die Auftritte des Duos und lassen derenDarbietungen zu einer leidenschaftlichen, nachdenklichenund kraftvollen Performance werden.

 

 

Bitte um Reservierung 

 

 

KultCafe

 

 

Programm für Dienstage

29.09.2020 Mira Cardui Solo

06.10.2020 Just Friends - Renate Dinersberger & Phil Newton

13.10.2020 Petra Lewi & Titus Waldenfels

20.10.2020 Ecco Meineke - Singt Folksongs

27.10.2020 Hot Club Dachau

 

Bitte um Reservierung 

 

 

Haben Sie Fragen zu unseren Veranstaltungen?

Rufen Sie Martin an unter:

+49 1522 2679936 +49 1522 2679936

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 SPECTACEL The Home of Music by Marcin Dybowski | impressum